WANDERREISE
LAHNWANDERWEG

Wanderreise - Nr. 8   22. / 23.10.2016
Etappen: Von Limburg nach Obernhof


2 Tage

Facettenreich ist die Landschaft, die der Lahnwanderweg auf seinen rund 290 km von der Lahnquelle bis zur Mündung durchstreift. Im eigenen Wandertempo unterwegs bieten sich viele Möglichkeiten, die Seele baumeln zu lassen. Die einen mögen lieber die verwunschene Landschaft an der Quelle und im oberen Lahntal, die anderen die größere Weite der Auenlandschaften im mittleren Lahntal und das wildromantische untere Lahntal, wo sich der Fluss im tief eingeschnittenen Tal entlangschlängelt, hat seine eigenen Fans.

Auf dem Lahnwanderweg geht es mal am Fluss und oft etwas mehr auf den Höhen entlang. Die wenigen Klettersteigpassagen sind gut gesichert und die Etappen so gewählt, dass der Stress zurückbleibt. Und wer über Schauen und Genießen die Zeit vergessen hat, findet meist nicht weit entfernt einen Bahnhof, um noch rechtzeitig ans Etappenziel zu gelangen.

Facettenreich sind auch die Dörfer, Städte, Burgen und Schlösser am Lahnwanderweg. Für Unternehmungslustige eignet sich das Abendprogramm der Lahntal-Städte optimal.

Lahnwanderweg

Sa.   
Etappe:
Limburg – Balduinstein


ca. 15 km + einige Steigungen

Diez

Das wunderschöne Städtchen Limburg verlässt man nur ungern. Aber der Abschied wird reich belohnt. Das Grafenschloss Diez hoch über der Lahn und der Ort selbst mit verwinkelten Gassen und stolzen Fachwerkhäusern laden zum Verweilen ein.

Fachingen ist besonders wegen des Wassers gleichen Namens bekannt. Mit 26 % Marktanteil ist es die bedeutendste Heilwasserquelle Deutschlands.

Herrliche Aussichtspunkte sind die Franzosenley und der Katzenkopp. Balduinstein mit Port-Turm und Burgruine Balduinstein lockt zum gemütlichen Etappenausklang.


So.   
Etappe:
Balduinstein – Obernhof



ca. 19 km + einige kräftige Steigungen

Wald und Wein, Aussichtspunkte und einsame Taleinschnitte kennzeichnen diese Etappe. Sie ist auch recht sportlich, da es mehrfach steil bergauf geht.
Nach dem ersten Anstieg erwartet uns ein gigantischer Blick auf die Lahnschleife und Balduinstein.
Am Goethepunkt wartet ein weiteres Aussichtsplateau auf. Über Felsen, teilweise seilgesichert, klettert man an einem Kamm entlang, wir jedoch nehmen die leichte, kletterfreie Alternative.
In Balduinstein und Laurenburg thronen die Burgen weit oben am Hang.
Und in Obernhof warten zum Abschluss schnuckelige Weinstuben mit süffigen Lahnweinen.

Balduinstein



Quelle: http://de-de.daslahntal.de/public/aktiv-im-lahntal/wandern/lahnwanderweg/



Copyright by Theda Bunje
www.thedatours.de