WANDERWOCHENENDE
LAHNWANDERWEG

Wanderreise - Nr. 6   13. / 14.10.2018
Etappen: Von der Quelle nach Bad Laasphe


2 Tage

Facettenreich ist die Landschaft, die der Lahnwanderweg auf seinen rund 290 km von der Lahnquelle bis zur Mündung durchstreift.
Im eigenen Wandertempo unterwegs bieten sich viele Möglichkeiten, die Seele baumeln zu lassen. Die einen mögen lieber die verwunschene Landschaft an der Quelle und im oberen Lahntal, die anderen die größere Weite der Auenlandschaften im mittleren Lahntal und das wildromantische untere Lahntal, wo sich der Fluss im tief eingeschnittenen Tal entlangschlängelt, hat seine eigenen Fans.

Auf dem Lahnwanderweg geht es mal am Fluss und oft etwas mehr auf den Höhen entlang. Die wenigen Klettersteigpassagen sind gut gesichert und die Etappen so gewählt, dass der Stress zurückbleibt. Und wer über Schauen und Genießen die Zeit vergessen hat, findet meist nicht weit entfernt einen Bahnhof, um noch rechtzeitig ans Etappenziel zu gelangen.

Facettenreich sind auch die Dörfer, Städte, Burgen und Schlösser am Lahnwanderweg.

Lahnwanderweg

Sa.   
Etappe:
Lahnquelle – Feudingen


ca. 14 km + wenige Steigungen

Der Quellteich der Lahnquelle, Foto: Lahntal Tourismus Verband e. V.




In Nordrhein-Westfalen, auf dem Kamm des Rothaargebirges in Siegen-Wittgenstein, startet der Lahnwanderweg direkt an der Lahnquelle auf 606 m Höhe.
Von hier geht es meist abwärts, nur eine größere Steigung ist auf der ersten Etappe nach Feudingen zu bewältigen.

Nach der Anreise per Bahn nach Feudingen lassen wir uns zum Startpunkt des Lahnwanderweges an der Lahnquelle bringen. Die Lahn entspringt im Rothaargebirge in einem kleinen Quellteich.

Der Weg verlässt bis Feudingen die junge Lahn, um auf wunderbaren Waldwegen entlang zu gehen. Wunderschön über Wurzeln unter knorrigen Bäumen erreichen wir den Märchenwanderweg Ilsequelle – der aus dem Leben des Kleinen Rothaar zu berichten weiß.


Der Quellteich der Lahnquelle, Foto: Lahntal Tourismus Verband e. V.

Durch das besonders idyllische obere Ilsetal geht es auf Wiesenwegen bergab.
Der Weg führt hinein nach Heiligenborn – ein weltentrückter Flecken.
Immer weiter geht es durch Wald. Kurz bietet sich ein Blick hinunter nach Glashütte.

Dann führt der Weg aus dem Wald hinaus und der Blick über die hügelige Landschaft öffnet sich – ein kleiner Rastplatz am Ortseingang von Feudingen bietet einen schönen Blick auf den Luftkurort.

Von Feudingen lassen wir uns per Bahn zu unserem Übernachtungsort Bad Laasphe bringen.

Entspannt am Lahnhof, Foto: Lahntal Tourismus Verband e. V.

Entspannt am Lahnhof, Foto: Lahntal Tourismus Verband e. V.


So.   
Etappe:
Feudingen – Bad Laasphe



ca. 17 km + einige Steigungen


Diese Etappe bereitet den Wanderer auf die weiteren Höhenprofile vor. Nicht unüberlegt heißt der Weg nicht Lahntalwanderweg sondern Lahnwanderweg. Von Feudingen steigt der Weg kräftig an auf die Höhen, bevor es ein weiteres Stück durch das Ilsetal geht.

Rast am Weidelsbacher Weiher, Foto: Lahntal Tourismus Verband e. V.

Per Bahn geht es wieder nach Feudingen. Schattig schlendern wir bergauf zur Bettelmannsbuche. Auf der Höhe wandern wir weiter Richtung Weidelbacher Weiher. Oberhalb des Bachlaufs windet sich der Weg durch das Tal, dann führt ein Pfad hinab über eine Brücke zum idyllischsten Teil der Etappe.

Das Ilsetal ist ein wahres Kleinod, der Bach plätschert, die Vögel zwitschern und der Himmel freut sich. Oben am "Großgemeindestein" laden zwei Rasthütten zum Entspannen ein. Bergab folgt die Wahlbachmühle, dann eine Lahnquerung und schon sind wir in Saßmannshausen. Bergauf, vorbei am großen Friedwald, führt der Weg an Ginsterbüschen vorüber an einem Bergrücken entlang.

Rast am Weidelsbacher Weiher, Foto: Lahntal Tourismus Verband e. V.

Später kommt das Wahrzeichen von Bad Laasphe, das imposante Schloss Wittgenstein, in Sicht. Zum Schloss geht es im Wald wieder ordentlich bergauf. Am historischen Friedhof vorbei, abwärts, erreichen wir die ersten Häusern von Bad Laasphe.

Schließlich geht es am schönsten Fachwerkhaus der Stadt vorbei zum Bahnhof.

Blick über Bad Laasphe mit Schloss Wittgenstein im Hintergrund, Foto: Lahntal Tourismus Verband e. V.

Blick über Bad Laasphe mit Schloss Wittgenstein im Hintergrund,
Foto: Lahntal Tourismus Verband e. V.


Quellen:
http://www.lahnwanderweg.de/
https://www.tourenplaner-rheinland-pfalz.de/de/tour/praedikats-fernwanderweg/lahnwanderweg-01-19-gesamtweg-etappentour-/4274697/



Copyright by Theda Bunje
www.thedatours.de