FERNRADWEGE IN NORDDEUTSCHLAND

Radreise - Nr. 1    24.06. – 02.07.2017

Rendsburg – Hamburg – Bremen – Hannover

meist flach

inkl. Gepäcktransport

9 Tage

Karte Kiel – Hamburg – Bremen – Hannover

Rendsburg Ochsenweg –

Radfernweg Hamburg-Bremen –
Weser-Radweg –

Aller-Radweg – Leine-Heide-Radweg

Hannover

Diese Radreise führt auf bekannten Fernradwegen von Rendsburg, über die Hansestädte Hamburg und Bremen zur Landeshauptstadt Niedersachsens, Hannover.


Die Route verläuft überwiegend flach auf Rad-, Feld- und Waldwegen oder ruhigen kleinen Straßen, größtenteils asphaltiert.
Es gibt keine steilen Anstiege, aber gelegentlich muss mit Gegenwind gerechnet werden.





1. Tag  
Frankfurt –
Rendsburg


Nach unserer Hinfahrt mit der Bahn von Frankfurt entdecken wir am Abend das Städtchen Rendsburg zu Fuß.

2. Tag  
Rendsburg – Bad Bramstedt


ca. 75 km

Rendsburg

Von Rendsburg aus geht es am ersten Radfahrtag auf dem historischen Ochsenweg über Nortorf nach Neumünster.

Der rund 245 km lange Weg war im 19. Jahrhundert der zentrale Landweg zwischen Dänemark und Norddeutschland. Er diente den Bauern als Treibweg für Vieh, wurde aber auch von Rittern, Soldaten, Kaufleuten, Pilgern und Bettlern als direkter Weg in den Süden genutzt. Heute bekommen Radfahrer bei der Tour auf dem historischen Landweg einen Einblick in die Natur und Kulturhistorie von Norddeutschland und Dänemark. Durch Moor- und Waldgebiete erreichen wir den Kurort Bad Bramstedt, wo wir übernachten werden.


3. Tag  
Bad Bramstedt – Wedel



ca. 65 km

Abseits lauter Verkehrswege führt uns der Ochsenweg weiter durch ausgedehnte Moorgebiete und Marschlande, durch Wälder und typisch norddeutsche Wiesen- und Heidelandschaften nach Wedel, am westlichen Rand der Freien und Hansestadt Hamburg gelegen.

Auf einem abendlichen Rundgang können wir die Hamburger Innenstadt entdecken.
Per S-Bahn sind Mönckebergstraße, Jungfernstieg, Binnenalster und Rathaus leicht zu erreichen.
Und vom Wahrzeichen der Stadt: der St. Michaelis-Kirche, besser bekannt als der "Hamburger Michel" gelangt man bequem per S-Bahn wieder zurück nach Wedel ins Hotel.

Hamburg

4. Tag  
Wedel – Zeven


ca. 80 km

Altes Land

Auf dem Elbuferweg radeln wir an diesem Tag erst einmal nach Blankenese. Nach einer Fährfahrt über die Elbe geht es von Cranz durchs Alte Land nach Buxtehude.

Schließlich stoßen wir auf den Radfernweg Hamburg-Bremen. Fernab von viel befahrenen Straßen verbindet dieser 150 km lange Radfernweg Norddeutschlands die bekanntesten Hansestädte Hamburg und Bremen und führt uns in das Land zwischen Elbe und Weser, Nordsee und Heide. Auf alten Handelswegen, Nebenstrecken oder stillen Waldwegen radeln wir durch eine wunderschöne norddeutsche Landschaft und durch idyllische Ortschaften.


5. Tag  
Zeven – Bremen



ca. 70 km

Von der Zevener Innenstadt mit ihren zeitgenössischen Kunstobjekten in der Fußgängerzone führt unser Weg weiter zum Künstlerdorf Fischerhude, mit einem historischen Kern und einer malerischen Umgebung.

Die baumarme Flussaue der Wümmeniederung ist geprägt durch ein Mosaik aus Feuchtwiesen und - weiden, Tümpeln, Gräben und Stillgewässern. Anschließend führt uns der Radfernweg durch das Blockland, den Stadtwald und den Bürgerpark direkt in die Innenstadt der Hansestadt Bremen.

Bremen

6. Tag  
Bremen – Verden


ca. 55 km

Verden

Am Vormittag erleben wir auf einem Rundgang die historischen Sehenswürdigkeiten Bremens. Auf dem Marktplatz präsentieren sich u. a. das prächtige Rathaus und der steinerne Roland - seit Juni 2004 aufgenommen in die UNESCO-Welterbeliste. Und natürlich werden wir die berühmten Bremer Stadtmusikanten, die Böttcherstraße, wo sich traditionelle Backsteinarchitektur und expressionistische Baukunst zu einem Gesamtkunstwerk vereinen, und das idyllische Schnoorviertel besuchen.

Anschließend geht es auf dem Weser-Radweg durch die Auen über Achim, eine charmante Kleinstadt am Wasser, zur "Reiterstadt" Verden an der Aller, die sich bereits aus der Ferne durch den imposanten Dom zu erkennen gibt.


7. Tag  
Verden – Evensen



ca. 80 km

Von Verden radeln wir an diesem Tag auf dem Aller-Radweg durch Flussauen, Marsch und Geest, Moore  und Wälder nach Ahlden. Ein historischer Rundgang ist hier eine Radler-Pause wert: Viele wunderschöne Fachwerkhäuser, das Scheunenviertel und das Schloss Ahlden sprechen Geschichte. Hier treffen wir auf den Leine-Heide-Radweg. Der Leine-Heide-Radweg verbindet über 413 km die abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft des Leineberglandes mit der Lüneburger Heide und der Hansestadt Hamburg.

Diesem Weg werden wir durch die von Wiesen, Wald und Mooren geprägte Flusslandschaft des Leine-Tals bis Hannover folgen.

Leine-Heide-Radweg

8. Tag  
Evensen – Hannover


ca. 60 km

Hannover

Auf der letzten Etappe führt uns der Leine-Heide-Radweg an Neustadt am Rübenberge mit dem Renaissance-Schloss Landestrost vorbei zu einer weiteren besonderen Attraktion, den Herrenhäuser Gärten mit dem wiederaufgebauten Schloss.

Direkt am Maschsee entlang erreichen wir schließlich die Innenstadt von Hannover.

Die grüne Großstadt bietet eine faszinierende Vielfalt: das schlossähnliche Neue Rathaus, das Sprengelmuseum, den Stadtwald Eilenriede sowie ein Radwegenetz von etwa 1.000 Kilometern.


9. Tag  
Hannover – Frankfurt


Bevor es per Bahn zurück nach Frankfurt geht, haben wir am Vormittag noch ein wenig Zeit für einen Rundgang durch die charmante Innenstadt mit ihren Gassen und Sehenswürdigkeiten.

Reisetermin:

Radreise - Nr. 1

24.06. – 02.07.2017
Reisepreis: pro Person im DZ:

Frühbucher bis 20.03.17:

855 Euro

Anmeldung bis spätestens 20.05.17:

900 Euro
Einzelzimmer nur in begrenzter Anzahl vorhanden! Einzelzimmerzuschlag:
+ 170 Euro
Leistungen: Hin- und Rückfahrt per Bahn ab Frankfurt / Main - Hbf. (2. Klasse, inkl. Fahrradtransport),
Gepäcktransport,
Ortskundige Reiseleitung und Pannenhilfe,
8 Übernachtungen mit Frühstück in guten Mittelklassehotels,
Elbfähre

Reisepreis bei Eigenanreise auf Anfrage

Copyright by Theda Bunje
www.thedatours.de