WANDERWOCHENENDE
RHEIN-BURGEN-WEG

Wanderreise - Nr. 4   13. / 14.07.2019
Mittelrheintal bei Oberwesel und Bacharach


2 Tage

Sagenhaft schön ist die Kulturlandschaft des Mittelrheintals, durch die der RheinBurgenWeg verläuft. Vielseitig und atemberaubend schlängeln sich die Wege über Höhen und durch lauschige Seitentäler.

Auf einer Länge von ca. 200 km führt der RheinBurgenWeg durch eine einmalige Kulturlandschaft vom Rolandsbogen bei Remagen bis zum Mäuseturm bei Bingen. Unterwegs erlebt man das rheinische Schiefergebirge in zahlreichen Facetten, streift mit dem Ahrtal eines der nördlichsten Weinanbaugebiete Deutschlands und kann in Andernach den weltgrößten Kaltwassergeysir bewundern. Von hier aus geht es nach Koblenz, Eingangstor zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal.
Der RheinBurgenWeg begleitet das gesamte Welterbetal und führt den Wanderer, auf einem der schönsten Wanderwege Deutschlands, linksrheinisch nach Bingen.

Im romantischen Tal der Loreley liegt die Weinstadt Bacharach, eine Stadt im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal.
Im Bacharacher Stadtteil Steeg befindet sich unser schönes und ruhig gelegenes Hotel.

RheinBurgenWeg

Sa.   
Etappe: Oberwesel – Bacharach


ca. 17 km + einige Steigungen

Oberwesel


Die 11. Etappe des RheinBurgenWegs (RBW) beschert dem Wanderer Genusswandern entlang der Hangkante mit herrlichen Aussichten auf Vater Rhein. Dazu gibt es jede Menge Abwechslung, denn Hecken, Weinberge und Gehölze reihen sich in munterer Folge aneinander. Höhepunkt ist der Zieleinlauf in die pittoreske Altstadt von Bacharach.

Nach der Anreise per Bahn nach Oberwesel und Abgabe unseres Gepäcks werden wir erst der Stadtmauer und der Liebfrauenkirche einen Besuch abstatten.
Am Abzweig aus der Altstadt schlängelt sich der Weg über den Felsenpfad Elfenley hinauf zur Schönburg. Unvermittelt steht man vor der mächtigen Burg! Weiter geht es mitten ins Rebenmeer und schließlich ins Engebachtal.
Es locken weitere Aussichten! Bald ist der Pfalzblick erreicht.
Dieser macht seinem Namen alle Ehre und präsentiert den Rhein mit der Burg Pfalzgrafenstein von einem echten Logenplatz. Es ist mühsam sich loszureißen und der kurzweiligen Trasse am Rand des Mittelrheintals weiter zu folgen.

Oberwesel


Wenig später erreicht man die Sauzahn Hütte, einen echten Premiumausblick. Es geht weiter entlang der Hangkante Richtung Leimbachtal. Im Tal quert der Weg Bach und Straße, um wieder aufs Rheinplateau zu führen. Zeit zum Verschnaufen!
Weitaus gemächlicher setzt sich die Tour nun ohne wesentliche Höhenunterschiede über das Rheinplateau fort. Dabei ergeben sich zwischen Wiesen und Reben tolle Blicke aufs Rheintal. Man erreicht die Hangkante und der RBW windet sich pfadig und steil durch die Weinberge bergab. Hier lohnt die Besteigung des restaurierten Postenturms. Von oben hat man einen der schönsten Blicke auf Bacharach. Am Steeger Tor betritt der RBW Bacharach.

Man erreicht die verwinkelten Gassen von Bacharach am schönsten über den markierten Zuweg, der unterhalb von Burg Stahleck und Wernerkapelle Richtung Peterskirche durch den berühmten Malerwinkel führt.

Blick Richtung Bacharach

Blick Richtung Bacharach


So.   
Etappe: Bacharach – Trechtingshausen



ca. 21 km + z.T. kräftige Steigungen


Eine sehr abwechlungs- und aussichtsreiche Etappe. Auf der 12. Etappe verlässt der RheinBurgenWeg (RBW) Weinberge und Wiesen und betritt den Binger Wald. Neben der reizvollen Natur bietet sich unterwegs aber auch jede Menge Kultur an, denn nicht weniger als 4 Burgen und Ruinen machen dem RheinBurgenWeg alle Ehre!

Bacharach

Nach Besichtigung der pittoresken Altstadt von Bacharach beginnt die vorletzte Etappe des RheinBurgenWegs.
Gleich zu Beginn folgt die imposante Ruine der Wernerkapelle und nach einem steilen Aufstieg die Burg Stahleck. Hier lohnt der kurze Abstecher hoch zur Burgterrasse. Zurück am RBW führt der Weg von der alten Stadtmauer aus entlang einer dichten Heckenpassage.

Man passiert Neurath an der Hangkante und eine Schleife führt den RBW um das Bombachtal herum Richtung Medenscheid, das ebenfalls entlang der Hangkante umrundet wird. Weiter absteigend führt der RBW durch Wiesen und Felder unterhalb von Winzberg.

Bacharach


Danach steigt man mitten durchs Rebenmeer bergab und bekommt Gelegenheit, der Ruine Fürstenberg einen Besuch abzustatten. Als nächstes steht die Durchquerung von Oberdiebach an.
Zügig nähert man sich Niederheimbach. Abwechslungsreiche Hecken säumen den Weg entlang der Hangkante und ab und an erhascht man Blicke zum Rhein. Das Heimbachtal hinab steigend passiert man, unten im Ort angekommen, die verschlossene Burg Hohneck.
Man verlässt Niederheimbach über den Märchenpfad auf historischem Pflaster Richtung Erschbachtal. Nach der Querung des Erschbachs, führt der RBW durch ausgedehnte Weinberge aufwärts.
Schon bald lockt der Abzweig zur nahen und sehenswerten Burg Sooneck, die als wahre Raubritterburg gilt.
Über den „Martinspfad“ geht es schließlich am steilen Grat aufwärts, wobei weitere tolle Aussichten begeistern.

Der RBW führt jetzt zum Aussichtsturm am Siebenburgenblick, von dem 7 alte Gemäuer links und rechts des Rheins zu entdecken sind! Hochgewachsener Laubmischwald übernimmt die Regie und geleitet den Wanderer zur Schutzhütte bei der Köhlschen Wiese.
Hier wandern wir über den Zuweg schließlich hinunter nach Trechtingshausen.

Nach einer Erkundung der Burg Reichenstein und Empfang unseres Gepäcks reisen wir am Nachmittag von Trechtingshausen per Bahn wieder zurück nach Frankfurt.

Siebenburgenblick

Siebenburgenblick

Quellen:
https://www.rheinburgenweg.com/home/
https://www.tourenplaner-rheinland-pfalz.de/de/tour/praedikats-fernwanderweg/rheinburgenweg-gesamt-nord-sued-/2807773/


Reisetermin:

Wanderreise - Nr. 4

13. / 14.07.2019
Reisepreis: pro Person im DZ: Anmeldung bis spätestens 15.06.19:
130 Euro
Einzelzimmer nur in begrenzter Anzahl vorhanden! Einzelzimmerzuschlag:
+ 20 Euro
Leistungen:

Hin- und Rückfahrt per Bahn ab Frankfurt / Main - Hbf. (2. Klasse),
Gepäcktransport,
Ortskundige Reiseleitung,
1 Übernachtung mit Frühstück in einem ruhig gelegenen Hotel in Bacharach-Steeg,
mit geräumigen Zimmer zur Waldseite inkl. Sitzbereich, LCD-Fernsehen (Kabel) sowie eigenem Bad

Reisepreis bei Eigenanreise auf Anfrage


Copyright by Theda Bunje
www.thedatours.de