WANDERREISE
WERRA-BURGEN-STEIG Hessen, Teil 1

Wanderreise - Nr. 2   30.05. – 02.06.2019 (Himmelfahrt)

Etappen 1 bis 4:
Von Hann. Münden nach Bad Sooden-Allendorf


4 Tage

!!! Reise ausgebucht, Warteliste möglich !!!

Der Werra-Burgen-Steig Hessen reizt zum Wandern auf den Bergrücken des Werratals durch schönste Natur. Auf 133 km verbindet dieser Weitwanderweg die Drei-Flüsse-Stadt Hannoversch Münden mit der Burg Tannenberg in Nentershausen.

Der Deutsche Wanderverband hat diesen Wanderweg aufgrund seiner Wegbeschaffenheit, seines Wanderleitsystems und seines hohen Wander-Erlebniswertes als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" ausgezeichnet.

Vorbei an stattlichen Burgen und Schlössern, durch herrliche Landschaften in Naturparken, werden Sie verwöhnt mit grandiosen Ausblicken und einer besonderen Fauna und Flora.
Auch ein Stück innerdeutsche Grenzgeschichte erleben Sie in der Hessischen Schweiz entlang des Grünen Bandes.
Der Weitwanderweg führt Sie außerdem immer wieder in historische Fachwerkstädte und -dörfer. Wahre Schätze der Fachwerkkunst sind hier zu sehen!

Aussicht Wald; Foto: www.werratal-tourismus.de

Foto: www.werratal-tourismus.de

Beginnend in Hann. Münden verläuft der X5 H durch malerische niedersächsische Orte und trifft in Hessen auf den ersten Schatz, Schloss Berlepsch. Weiter auf schönen Pfaden begegnet man auf der Strecke der Jugendburg Ludwigstein, dem Schloss Rothestein mit grandiosen Ausblicken auf das Werratal und weiteren Burgruinen bis hin zur mittelalterlich belebten Tannenburg.

Fachwerkstädte wie die Kirschen- und Universitätsstadt Witzenhausen, die Kur- und Solestadt Bad Sooden-Allendorf und die Fachwerkstadt Eschwege mit Werratalsee und Landgrafenschloss bieten bunte und historische Altstädte neben den idyllischen Orten und der bezaubernden Naturparklandschaft. Der verträumte, gut beschilderte und geschichtlich sehr abwechslungsreiche Weg bietet viele herrliche Zwischenziele, kulinarische Leckerbissen und grandiose Ausblicke ins Werratal.

Die viertägige Wanderreise umfasst die ersten Etappen des Werra-Burgen-Steiges: Von Hann. Münden nach Bad Sooden-Allendorf.
Die Etappen betragen ca. 15 bis 17 Kilometer mit mehreren Höhenanstiegen.

Weserstein

Die Wanderung startet in Hann. Münden, einer Stadt mit mehr als 700 prächtigen Fachwerkbauten aus allen Stil-Epochen und einem imposanten Weserrenaissance-Rathaus.
Nach Durchquerung der bezaubernden Altstadt geht es zum Weserstein, da "Wo Werra sich und Fulda küssen". Die beiden Flüsse vereinigen sich hier zur Weser, die rund 450 km weiter, bei Bremerhaven, in die Nordsee mündet.

Die Werra überquerend wandern wir weiter ein ganzes Stück entlang des Flusses, vorbei an der Lippoldsburg Richtung Lippoldshausen. Wir sind auf dem ersten Abschnitt des Werra-Burgen-Steigs Hessen, obwohl wir uns noch auf niedersächsischem Boden befinden.

Weserstein

Von Lippoldshausen aus geht es vorbei an Wiesen und Feldern und durch Buchenwälder, die den Wanderer durch das sogenannte Brackenberger Holz führen, einen Teil des Naturparks Münden.
Der Weg verläuft oberhalb des Ortes an Atzenhausen vorbei durch das Naturschutzgebiet Kreideberg.
Entlang der hessisch-niedersächsischen Grenze verlassen wir ein wenig später den Landkreis Göttingen und das Bundesland Niedersachsen und betreten hessischen Boden.

Aussicht Werra-Burgen-Steig; Foto: www.werratal-tourismus.de

Foto: www.werratal-tourismus.de

Von Gut Hübenthal führt der Weg über geschotterte Waldwege und Buchenwälder zum ersten Schloss auf hessischem Boden: Schloss Berlepsch. Als Tor zum "Mittelalter" diente Schloss Berlepsch bereits viele Male als Kulisse für Filmaufnahmen.
Von dort an führt der Weg weiter nach Albshausen. Herrliche Aussichten erwarten uns auf diesem Streckenabschnitt bevor wir in das Waldstück vor dem Kobelsberg (368 m) eintreten.

Anschließend geht es durch Buchenwald, über den Wolfsbach und an Feldern und Kirschplantagen vorbei auf die Stadt Witzenhausen zu. Die Kirschen- und Universitätsstadt ist Mittelpunkt eines der größten und ältesten Kirschanbaugebiete Deutschlands und unser Übernachtungsort.

Burg Ludwigstein (c) Stadt Bad Sooden-Allendorf; Foto: www.werra-burgen-steig-hessen.de

Weiter durch Felder, mit imposanten Blicken auf die zahlreichen Obstwiesen, und durch Buchenwälder gelangen wir zum Aussichtspunkt "Zwei-Burgen-Blick", der uns einen traumhaften Blick auf die Burg Ludwigstein und die Burgruine Hanstein, die sich bereits auf thüringischem Boden befindet, bietet.

Von diesem Aussichtspunkt führt der Weg bergab und weiter zur Burg Ludwigstein. Vorbei an einer zauberhaften Wacholder-Heide und durch Wald und Wiesen, begleitet immer wieder durch einen Blick auf die Burgruine Hanstein erreichen wir den Großen Habichtstein (370 m) und kurze Zeit später den Schnellerskopf (412 m).

Burg Ludwigstein (c) Stadt Bad Sooden-Allendorf; Foto: www.werra-burgen-steig-hessen.de

Der Weg verläuft nun absteigend durch Mischwälder ins Sehlenbachtal vorbei am Ort Kammerbach. Wieder aufsteigend geht es hinauf zum Roßkopfturm (482 m). Über naturbelassene Pfade und geschotterte Waldwege vorbei am Rastplatz Jägereiche kommen wir nach Ahrenberg.
Von dort aus folgt nun ein längerer Abstieg bis nach Bad Sooden-Allendorf.

Der Fachwerkort liegt eingebettet in die sanfte Mittelgebirgslandschaft an den Ausläufern des Hohen Meißners und am Ufer der ruhig dahin fließenden Werra.
Einzigartig ist das Stadtbild: Ganze Straßenzüge und Stadtviertel sind noch in geschlossener Fachwerkbauweise erhalten. Überall gibt es malerische Winkel zu entdecken und viele historische Sehenswürdigkeiten erzählen die Salzgeschichte dieser Stadt.

Bad Sooden-Allendorf

Bad Sooden-Allendorf

Damit Sie dieses Wander-Erlebnis ganz unbeschwert genießen können, wird die Tour von einem Standort aus angeboten. Von hier aus reisen wir jeden Morgen mit Bus oder Taxi zum Ausgangspunkt der entsprechenden Tagesetappe. Und so kehren wir abends auch in unser Quartier zurück. Wandern auf die entspannte Art.


Quellen:
https://www.werratal.de
https://www.werratal-tourismus.de/de/freizeittipps/werra-burgen-steig.php
https://www.werra-burgen-steig-hessen.de/

Reisetermin: Wanderreise - Nr. 2
(Himmelfahrt) 30.05. – 02.06.2019
Reisepreis: pro Person im DZ:

Frühbucher bis 01.03.19:

370 Euro

Anmeldung bis spätestens 01.05.19:

390 Euro
Einzelzimmer nur in begrenzter Anzahl vorhanden! Einzelzimmerzuschlag:
+ 45 Euro
Leistungen:

Hin- und Rückfahrt per Bahn (ICE, 2. Klasse) ab Frankfurt/Main,
Gepäcktransport,
Ortskundige Reiseleitung,
3 Übernachtungen mit Frühstück in einem historischen Hotel, ruhig am Rande der Altstadt von Witzenhausen gelegen, mit eigener Brauerei, Restaurant, Pool, Sauna,
Zimmer mit Flachbildfernseher, Dusche + WC und W-Lan,
Hin- und Rückfahrt zu den jeweiligen Tagesetappen

Reisepreis bei Eigenanreise auf Anfrage


Copyright by Theda Bunje
www.thedatours.de