WERRATAL-RADWEG

Radreise - Nr. 2    15. – 21.05.2019

Von den Werraquellen nach Hann. Münden
und auf dem Fulda-Radweg nach Kassel

meist flach

Hinfahrt per Bus mit Fahrradanhänger, Rückfahrt per Bahn,
inkl. Gepäcktransport

In Zusammenarbeit mit der Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen e.V.

Reiseroute Werratal

7 Tage

Werraquellen – Meiningen –

Bad Salzungen – Eisenach –

Witzenhausen – Kassel

Der Werratal-Radweg führt von den Quellen am Rennsteig des Thüringer Waldes bis zur Mündung in der Drei-Flüsse-Stadt Hann. Münden, wo sich die Werra mit der Fulda zur Weser vereinigt.

Er besticht durch die schönen und abwechslungsreichen Landschaften von Thüringer Wald, Thüringer Rhön, Werrabergland, Hainich und Geo-Naturpark Frau-Holle-Land, aber auch durch die vielen interessanten und attraktiven Kulturstädte und -städtchen und die fachwerkbunten, gastfreundlichen Dörfer entlang des Flusses.

Geradelt wird auf gut befestigten oder asphaltierten Rad- und Wirtschaftswegen sowie ruhigen Nebenstraßen, fast durchweg flach am Fluss entlang.


1. Tag  
(Frankfurt – )Siegmundsburg – Eisfeld



ca. 30 km

Hinfahrt per Bus mit Fahrradanhänger von Frankfurt / Main nach Siegmundsburg bei Neuhaus am Rennweg in Thüringen.
Auf rund 800 Meter Höhe starten wir hier per Rad.
Von der "Hinteren" Werraquelle geht es zum historischen Dreistromstein, der als dreiseitige Wasserscheide der Stromgebiete des Rheines, der Weser und der Elbe gilt.
Dann führt unser Weg über eine kurze Rennsteig-Passage zur zweiten, der "Vorderen" Werraquelle bei Fehrenbach und schließlich nur noch bergab auf dem Werratal-Radweg zur Kleinstadt Eisfeld, am Rande des Thüringer Waldes gelegen.


2. Tag  
Eisfeld – Meiningen



ca. 65 km

Hildburghausen

Entlang der noch recht schmalen Werra kommen wir erst in die ehemalige Residenzstadt Hildburghausen mit einem Renaissance-Rathaus am Marktplatz und vielen imposanten Bauten.
Anschließend schlängelt sich der Weg nach Kloster Veßra, einer Klosteranlage, die im 12. Jahrhundert gegründet wurde.
Über das beschauliche Städtchen Themar mit einem prachtvollen Fachwerk-Amtshaus erreichen wir schließlich die Theaterstadt Meiningen, unser nächstes Etappenziel. Hier soll der Thüringer Kloß erfunden worden sein, den wir beim Abendessen probieren können.


3. Tag  
Meiningen – Bad Salzungen



ca. 50 km


Von der historischen Altstadt, die von eleganten Bürgerhäusern, traditionellen Fachwerkbauten und dem imposanten Meininger Theater geprägt wird, führt die Route entlang der Werra um die kuppenreiche Vorderrhön nach Breitungen, dem "größten Dorf im Werratal", welches den Thüringer Wald mit der Rhön verbindet. Schloss Herrenbreitungen und die Romanische Basilika gehören zu den eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten des Dorfes.

Durch reizvolle Naturschutzgebiete, Auen und Wiesenlandschaften geht es weiter zum Ziel des Tages: in die Kurstadt Bad Salzungen.


4. Tag  
Bad Salzungen – Eisenach



ca. 75 km


Das thüringische Sole-Heilbad Bad Salzungen bietet viel Interessantes, u.a. stattliche Bauten aus dem 13. und 14. Jahrhundert, als die Salzgewinnung zum Haupterwerb der Einwohner zählte, und den großen Burgsee inmitten der Stadt.

Vorbei an sanften Hügelketten, durch stille Täler, Wälder, Wiesen und Felder radeln wir ins "Land der weißen Berge". Die Steinsalzhalden, die die Größe von Bergen erreichen, werden gekrönt durch den weithin sichtbaren "Monte Kali" bei Heringen. Über Gerstungen und Herleshausen, zuletzt am Flüsschen Hörsel entlang erreichen wir schließlich die geschichtsträchtige Stadt Eisenach.

Eisenach


5. Tag  
Eisenach – Probstei Zella



ca. 40 km

Wartburg

Vormittags ist eine Besichtigung der Wartburg geplant. Sie gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Burgen, ist wie keine andere Burg Deutschlands mit der Deutschen Geschichte verbunden und wurde 1999 von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgewiesen. Wir nehmen an einer Führung durch das Hauptgebäude der mittelalterlichen Burg teil und besuchen das Museum.

Entlang des Flüsschen Hörsel radeln wir wieder zurück zum Werratal-Radweg.
Viel Interessantes befindet sich am Wegesrand, wie z.B. die Stadt Creuzburg, einer der ältesten Städte Thüringens mit einer im 12. Jh. erbauten Burg und schönen Fachwerkbauten.
Die Werra setzt ihren schwungvollen Weg Richtung Mihla und Frankenroda fort.
Das enge Durchbruchstal mit seinen vielen Kalksteinriffen gilt als der schönste Teil des Werratales.

Im Naturpark Eichsfeld - Hainich - Werratal übernachten wir diesmal in einem Landgasthof, idyllisch zwischen Werra und Falkner Klippen, direkt am Radweg gelegen.


6. Tag  
Probstei Zella – Witzenhausen



ca. 70 km

An diesem Tag radeln wir durch die am Fuße der Burg Normannstein gelegene Fachwerkstadt Treffurt, mit ihren romantischen Gassen, weiter nach Wanfried. Vorbei am alten Werrahafen, der an vergangene Handelszeiten erinnert, geht es nach Eschwege, eine von Fachwerkfassaden geprägte mittelalterliche Innenstadt mit einem markanten Torturm.

Weiter an der lieblich mäandernden Werra gelangen wir durch eine saftig grüne Hügellandschaft in den Fachwerkort Bad Sooden-Allendorf.
Das heutige Heilbad ist eng mit der Geschichte der Salzgewinnung verbunden.

Die "Kirschenstadt" Witzenhausen, wenige Kilometer weiter, ist unser nächster Übernachtungsort.


Wanfried


7. Tag  
Witzenhausen – Kassel



ca. 60 km

Werratal-Radweg

Während der letzten Etappe auf dem Werratal-Radweg geht es durch eine bezaubernde Landschaft flussabwärts nach Hannoversch Münden, einer Stadt mit mehr als 700 Fachwerkhäusern und einem imposanten Weserrenaissance-Rathaus. Hier in der "Drei-Flüsse-Stadt" mündet die Werra mit der Fulda in die Weser.

Nachmittags folgen wir dann dem wunderschönen Fulda-Radweg nach Kassel.

Von der Karlsaue, einem im 18.Jh. angelegten Prachtgarten mit barocker Orangerie, geht es schließlich durch Grünanlagen zum Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe, von dem aus wir per Bahn die Heimreise antreten.


Reisetermin:

Radreise - Nr. 2

15. – 21.05.2019
Reisepreis: pro Person im DZ:

Frühbucher bis 15.02.19:

630 Euro

Anmeldung bis spätestens 15.04.19:

665 Euro
Einzelzimmer nur in begrenzter Anzahl vorhanden! Einzelzimmerzuschlag:
+ 95 Euro
Leistungen: Hinfahrt per Bus mit Fahrradanhänger ab Frankfurt / Main,
Rückfahrt per Bahn
nach Frankfurt / Main (2. Klasse, inkl. Fahrradtransport),
Gepäcktransport,
Ortskundige Reiseleitung und Pannenhilfe,
6 Übernachtungen mit Frühstück in Mittelklasse- und ***-Hotels,
Wartburgbesuch in Eisenach

Reisepreis bei Eigenanreise auf Anfrage

Copyright by Theda Bunje
www.thedatours.de