DONAU-BODENSEE-RADWEG

Radreise - Nr. 3    30.08. – 05.09.2020

Von Ulm an den Bodensee und zurück

hügelig

inkl. Gepäcktransport

In Zusammenarbeit mit der Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen e.V.
7 Tage
Ulm – Ochsenhausen – Kißlegg –

Bodensee
(2 Nächte) – Ostrach –

Bad Buchau – Ulm



Durch das sanft hügelige Oberschwaben radeln wir auf der Hauptroute des Donau-Bodensee-Radweges Richtung Süden.
Dabei entdecken wir idyllische Landschaften mit Wiesen und Feldern, ausgedehnten Wäldern, Seen und Mooren. Aber auch jede Menge malerische Städtchen voll barocker Baukunst liegen auf unserem Weg.
Nach einem kurzen Abstecher durchs Württembergische Allgäu liegt uns der Bodensee mit herrlichem Alpenpanorama zu Füßen.

Der Rückweg nach Ulm erfolgt auf der Westroute des Donau-Bodensee-Radweges.
Reiseroute Donau - Bodensee

Die Strecke verläuft auf überwiegend asphaltierten Rad- und Wirtschaftswegen oder verkehrsarmen kleinen Landstraßen, bisweilen mit einigen, stärkeren Steigungen.

1. Tag  
Ulm – Ochsenhausen


ca. 50 km

Ulmer Münster


Startpunkt unserer Radreise ist Ulm.
Nach einer kleinen Runde durch die Innenstadt mit dem bekannten gotischen Münster und dem malerischen Fischer- und Gerberviertel radeln wir die ersten Kilometer entlang der Donau.

An den Flüsschen Rot und Rottum geht es ohne große Steigungen über Laupheim weiter nach Ochsenhausen, an der Oberschwäbischen Barockstraße gelegen.


2. Tag  
Ochsenhausen – Kißlegg



ca. 65 km


Erst einmal sehen wir uns die mächtige Barock-Anlage, des auf einer Anhöhe über dem Rottumtal gelegenen ehemaligen Benediktiner-Klosters Ochsenhausen an.
Immer wieder mit kleinen Steigungen radeln wir dann, an einem der größten Hochmoore Mitteleuropas, dem Naturschutzgebiet Wurzacher Ried vorbei, in den Kurort Bad Waldsee.
Wellig über Bergatreute und Wolfegg im Allgäu gelangen wir schließlich nach Kißlegg, wo wir nicht weit vom Alten Schloss übernachten werden.


Donau-Bodensee-Radweg


3. Tag  
Kißlegg – Konstanz (Bodensee)



ca. 65 km

Wangen


An diesem Tag kommen wir erst in die ehemalige freie Reichsstadt Wangen, mit einem malerischen Altstadtkern und einer fast komplett erhaltenen Stadtmauer.
Auf der hügeligen Strecke durch das Allgäu werden wir bald durch das vor uns liegende herrliche Alpenpanorama belohnt. An Hopfenfeldern und Obstplantagen vorbei erreichen wir bei Kressbronn das "Schwäbische Meer", den Bodensee.
Wir überqueren die älteste Kabelhängebrücke Deutschlands, die über die Argen führt, kommen an Schloss Montfort in Langenargen vorbei und gelangen schließlich in die Zeppelinstadt Friedrichshafen.


Da der Radweg von Friedrichshafen Richtung Immenstaad unschön an der stark befahrenen Bundesstrasse entlang führt, legen wir die Strecke ab Friedrichshafen nach Konstanz genussvoll mit dem Schiff zurück.

Hier übernachten wir zwei Nächte direkt am Bodensee.


4. Tag  
Bodensee-Rundtour



ca. 60 km

An diesem Tag ist eine Rundtour um den Überlinger See geplant.


5. Tag  
Konstanz (Bodensee) – Ostrach



ca. 55 km


Nachdem wir mit dem Schiff nach Immenstaad übergesetzt haben, zweigt unser Weg nun wieder vom Bodensee ab und wir radeln auf der Westroute des Donau- Bodensee-Radweges über eine teilweise sehr hügelige Landschaft Richtung Ulm.


Immer wieder mit wunderschönen Ausblicken geht es durch Markdorf und Wilhelmsdorf im Linzgau nach Ostrach.

Bodensee


6. Tag  
Ostrach – Bad Buchau



ca. 70 km

Donau-Bodensee-Radweg


Von Ostrach radeln wir erst nach Altshausen. Nach dem Besuch der dortigen barocken Schlossanlage kommen wir dann durch mehrere Kurstädte:
Aulendorf mit einem über 800-jährigen Schloss,
Bad Schussenried, ein ehemaliges Klosterstädtchen mit barocken Sehenswürdigkeiten, und schließlich
Bad Saulgau, ein Kurort mit hübschen Fachwerkhäusern.
Auf dieser Strecke sind wieder die eine oder andere Steigungen zu überwinden.
Schließlich erreichen wir über einen Holzsteg am Rande des Naturschutzgebietes Federsee den Kur- und unseren Übernachtungsort Bad Buchau.



7. Tag  
Bad Buchau – Ulm



ca. 70 km


Wir radeln um das schon 1939 unter Naturschutz gestellte Federseeried Richtung Norden. Hinter dem hübschen Dorfzentrum von Oberstadion, bestehend aus Schloss, gotischer Kirche und Fachwerkhäusern, biegen wir ab in Richtung Donau.

Auf dem Donauradweg über Ehingen mit einem hübschen Marktplatz und prachtvollen Bürgerhäusern erreichen wir schließlich wieder unseren Ausgangs- und Zielpunkt, die alte Festungsstadt Ulm.

Hier können wir bequem mit der Bahn zurück nach Frankfurt reisen.

Ulm


Voraussetzungen:
Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Radreise ist eine gute Kondition, um Touren von 50 bis 70 Kilometern am Tag z.T. mit einigen Steigungen in hügeligem Gelände zu bewältigen.
Eigenes Trekkingrad


Reisetermin:

Radreise - Nr. 3

30.08. – 05.09.2020
Reisepreis: pro Person im DZ:

Frühbucher bis 15.05.20:

850 Euro

Anmeldung bis spätestens 15.07.20:

895 Euro
Einzelzimmer nur in begrenzter Anzahl vorhanden! Einzelzimmerzuschlag:
+ 165 Euro
Leistungen: Hin- und Rückfahrt per Bahn ab Frankfurt / Main - Hbf. (2. Klasse, inkl. Fahrradtransport),
Gepäcktransport,
Ortskundige Reiseleitung und Pannenhilfe,
6 Übernachtungen mit Frühstück in ***-Hotels,
Bodensee-Schifffahrt

Reisepreis bei Eigenanreise auf Anfrage

Copyright by Theda Bunje
www.thedatours.de