WANDERREISE
RHÖN - Land der offenen Fernen

Wanderreise - Nr. 4   17. - 19.07.2020
Milseburg – Wasserkuppe – Gersfeld


3 Tage

Der Naturpark Hessische Rhön liegt östlich von Fulda an der Grenze nach Thüringen und Bayern. Er umfasst Teile des Rhönvorlandes, der Kuppigen Rhön und der Hohen Rhön.
Die Rhön hat sich unter Wanderfreunden in den letzten Jahren zu einem sehr beliebten Wanderziel im Mittelgebirge etabliert.
Die sehr abwechslungsreiche Landschaft mit den verschiedenen prägnanten Bergen, Mooren, grauen Basaltblöcke, federnden Matten und blumenreichen Wiesen als auch lieblichen Flusstälern bieten dem Wanderer ein tolles Naturspektrum.

Ein Alleinstellungsmerkmal der Rhön sind die kahlen Höhen, die atemberaubende Panoramasichten bieten, so dass die Rhön zu Recht als "Land der offenen Fernen" bezeichnet wird.

Aufgrund der kleinräumig wechselnden Standortfaktoren und der Jahrhunderte lang andauernden pfleglichen Landbewirtschaftung bietet die Rhön einer großen Zahl sehr seltener Tier- und Pflanzenarten Lebensraum. Die Rhön wurde deshalb 1991 von der UNESCO als Biosphärenreservat anerkannt. Botanische Kostbarkeiten sind u. a. Enzian, Arnika, Frauenschuh und Küchenschelle sowie Gold- und Silberdistel.

Milseburg-Blick

Inmitten dieses Biosphärenreservates liegt unser Rhön-Hotel, direkt am Fuße der Wasserkuppe im Ortsteil Tränkhof - Gemeinde Poppenhausen - gelegen. Umgeben vom Grün des Naturpark-Idylls übernachten wir in Komfort-Zimmern in einem familiär geführten Haus mit Restaurant & Café.

Fr.   
Tränkhof – Abtsroda – Brand – Bubenbader Stein – Tränkhof


ca. 21 km + einige Steigungen

Rhön

Nach Anreise per Bahn und Bus nach Poppenhausen (Wasserkuppe)-Abtsroda Tränkhof sowie Abgabe unseres Gepäcks im Hotel führt die erste Wanderung über
Sieblos, Abtsroda und Brand Richtung Tannenfels (669 m).

Nach einem Picknick bei Oberrupsroth geht es weiter zum
Bubenbader Stein (759 m).

Der Rückweg führt über Grabenhöfchen, vorbei an Heidigskuppe und Sieblos, wieder nach Tränkhof.


Sa.   
Teufelstein – Milseburg – Maulkuppe – Steinwand



ca. 21 km + z.T. kräftige Steigungen

Der 2. Wandertag führt uns vorbei am Schwarzenhauck (663 m) zum Teufelstein (729 m).

Entlang des Bubenbader Steins gelangen wir dann zum wohl markantesten Berg der Rhön:
der mystischen Milseburg, die mit ihren stattlichen 835 Metern gleichzeitig höchster und südlichster Berg der hessischen Kuppenrhön ist.
Dort werden wir in der rustikalen Berghütte eine gemütliche Mittagspause einlegen.
Sehenswert sind auch die Kreuzigungsgruppe und die kleine St. Gangolfkapelle.
Der Weg zum Gipfel gehört zur wilden Kernzone des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön, geprägt von ehrwürdigen Laubbäumen und natürlichen Felsskulpturen.
Ein archäologischer Lehrpfad erzählt von den Siedlern in prähistorischer Zeit. Dass auch Kelten in dieser alten Kulturlandschaft lebten, etwa von 600 bis 50 vor Christus, förderten Grabungen an der Milseburg zutage.

Der Rückweg erfolgt an Maulkuppe (706 m) und Steinwand (646 m) Richtung Poppenhausen.

Blick von der Maulkuppe

Blick von der Maulkuppe

So.   
Poppenhausen – Pferdskopf – Wasserkuppe – Gersfeld


ca. 21 km + einige Steigungen

Pferdskopf

Am letzten Tag wird erst noch ein Abstecher in den staatlich anerkannten Luftkurort Poppenhausen gemacht.

Dann geht die Wanderung zum Guckaisee, hinauf zum Pferdskopf (875 m) und weiter zum "Dach" der Rhön, der 950 m hohen Wasserkuppe (Mittagspause).
Hessens höchster Berg ist als Geburtsstätte des Segelflugs in aller Welt bekannt.

Pferdskopf

Der Abstieg erfolgt an der Fuldaquelle vorbei, mit einem sagenhaften Blick in das "Land der offenen Fernen", hinunter nach Gersfeld, in die "heimliche Hauptstadt der Rhön".
Nach einer Kaffeepause und Empfangnahme des Gepäcks geht es schließlich zum Bahnhof.

Am frühen Abend reisen wir von Gersfeld per Bahn wieder zurück nach Frankfurt.

Blick von der Wasserkuppe

Blick von der Wasserkuppe

Quellen:
https://www.naturparke.de/naturparke/naturparke-finden/naturpark/hessische-rhoen/detail/beschreibung.html
https://www.poppenhausen-wasserkuppe.de/de/tourismus/wandern-natur/die-rhoen-wanderwelt-nr-1.html


Reisetermin: Wanderreise - Nr. 4
17. - 19.07.2020
Reisepreis: pro Person im DZ: Anmeldung bis spätestens 01.06.20:
250 Euro
Einzelzimmer nur in begrenzter Anzahl vorhanden! Einzelzimmerzuschlag:
+ 50 Euro
Leistungen: Hin- und Rückfahrt per Bahn und Bus ab Frankfurt / Main - Hbf. (2. Klasse),
Gepäcktransport,
Ortskundige Reiseleitung,
2 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in einem familiär geführten Hotel in Poppenhausen-Tränkhof,
mit einem Restaurant & Café und gemütlicher Sonnenterrasse,
Zimmer mit Dusche und WC, Fön sowie Satelliten-TV-Radio, WLan/Wi-Fi, z.T. Balkon

Copyright by Theda Bunje
www.thedatours.de